Brückfeldsiedlung Magdeburg

Im Zentrum der Siedlung befinden sich Jugendstilhäuser. In den Jahren 1926/27 wurde die Siedlung um eine östliche und ab 1929 um eine westliche Randbebauung im klaren Stil des Funktionalismus unter dem Einfluss des Architekten und Baumeisters Bruno Taut erweitert.

Neben der sorgfältigen Wiederherstellung der Fassaden in Form und Farbe unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten, galt es im Rahmen der Sanierung den bisherigen Grundriss der Wohnungen so zu verändern, dass er den heutigen Ansprüchen gerecht wird. Natürlich wurden die Innenhöfe neu gestaltet, attraktive Grünflächen, Spielecken sowie die notwendigen Einstellplätze für PKW geschaffen.
   
       
    Leistungen Generalplanung
Bauherr Magdeburger Wohnungsbaugenossenschaft
von 1893 e. G.
Entwurf ASSMANN BERATEN + PLANEN
Investvolumen 33 Mio. Euro
Fläche ca. 18 ha („Flächendenkmal“)
Zeitraum 1992 – 2000